Aktiv gegen den Mähtod

Helfer gesucht!

Damit wir möglichst allen helfen können, die Hilfe beim Absuchen ihrer Wiesen während der Zeit der Mahd zwischen April und Juli benötigen, brauchen wir auch Vereinsmitglieder, die uns tatkräftig unterstützen! Wer sich das vorstellen kann und Genaueres wissen will, dem erklären wir sehr gerne wie alles abläuft! Kontakt

Hier schon einmal ein kurzer Überblick, damit Ihr Euch ein Bild machen könnt...

  • Wann Einsätze stattfinden ist witterungsabhängig und entscheidet sich meist sehr kurzfristig. Das bedeutet, dass wir Euch in der Regel erst frühestens am Vorabend über den Einsatzort sowie den Treffpunkt informieren können. Dann teilen wir auch mit wann genau wir uns treffen und wie lange der Einsatz etwa dauern wird.
  • Die Einsätze starten in der Regel frühmorgens zwischen 4 und 4:30 und dauern je nach Größe der Wiese zwischen 1.30 und 3 Stunden,
  • Wichtig: Ihr müsst pünktlich am Treffpunkt erscheinen. Es ist also eher etwas für Frühaufsteher. ;-)

Mitzubringen sind neben einer derzeit leider noch erforderlichen FFP2 Maske:

  • Feste, wasserabweisende Schuhe, z.B. Wanderschuhe (über knöchelhoch), ggf. Schuhe und Socken zum Wechseln
  • Lange Hosen, ideal z.B. Softshell, Überhosen für Regenwetter, alternativ: Hose zum Wechseln sowie ggf. ein T-Shirt zum Wechseln 
  • Eine Kappe oder ähnliches als Kopfbedeckung (gegen Sonnenbrand!)
  • Sonnenschutzcreme und Zecken- bzw. Mückenschutz (z.B. Autan)
  • Getränke und etwas zu Essen, damit ihr bei längeren Einsätzen fit bleibt.

Alles andere bringen wir mit!

 

Quelle: Deutsche Wildtier Stiftung